Auch ohne Kostüm kann unsere Katze gruselig aussehen 😀

Halloween kann ganz schön anstrengend für unsere Fellnasen sein. Viel zu enge Kostüme, verwirrende Geräusche und ungesunde Süßigkeiten, die sogar tödlich sein können.

Halte die Süßigkeiten fern von Deiner Fellnase. Egal ob Hund oder Katze. Schokolade kann z.B. Erbrechen, Durchfall, Hecheln oder Anfälle verursachen.  Und so süß es auch aussieht, quetsch´ Dein Tier nicht in ein Kostüm. Meistens kratzen die, riechen komisch und gehen über Stellen, die total unangenehm sind. Ohren zum Beispiel.

  • Wenn es unbedingt ein Kostüm sein muß, ziehe es Deiner Fellnase schon ein paar Tage vorher an, damit sie sich daran gewöhnen kann. Es sollte auf keinen Fall zu eng sein und Ohren, Schnauze oder Augen bedecken.
  • Sorge während der Abendstunden für einen sicheren Rückzugsort Deiner Fellnase. Das andauernde Gebimmel und der Haufen Kinder vor Tür, kann und wird Deine Fellnase verwirren.
  • Süßigkeiten gehen gar nicht. Auch keine zuckerfreien.
  • Die Halloween-Deko so platzieren, dass nichts angeknabbert oder verschluckt werden kann.
Unsere alte Tante Idefix bekommt an den kalten Tagen immer ihren Hundepullover angezogen. Auf Amazon ist die Auswahl riesig. Denk´ dran: lieber eine Nummer größer kaufen.
Strolch Orlowski
Redakteur